Hier spricht der Präsident:

Auch in diesen schwierigen Zeiten ist es unser Ziel im Sportverein, die Mitglieder auf dem Laufenden zu halten, deshalb heute ein Übersicht über das, was bei der Spielvereinigung so läuft.

Zu den einzelnen Abteilungen:

Tennis:

Relativ frühzeitig konnten die Tennisspieler ihren Sport wieder aufnehmen, dank Abstand auf den Plätzen war dies auch wieder möglich, nur ein Teil der Punktspiele musste abgesagt werden,

der schöne Sommer trug dazu bei, dass hier sehr viel „normal“ gelaufen ist.

Aber in der kommenden Wintersaison gilt es, ganz bewusst die Tennishalle zu nutzen. Alle Regeln hierzu wurden bekannt gegeben und hängen an der Tennishalle aus, hier sind alle Spieler gefordert, vor allem die Abstandsregeln in Kabinen und Duschen einzuhalten.

Kegeln/ Dart / Stockschießen:

Hier sind die Regeln ja derzeit soweit gelockert, dass man – eingeschränkt - aber doch sinnvoll die Sportarten betreiben kann, auch hier gilt, auf sich und andere aufzupassen.

Die Darter haben ihren Punktspielbetrieb vor kurzem wieder aufgenommen, allerdings im großen Nebenraum im Sportheim, auch die Kegler sind kurz davor, in wenigen Tagen und Wochen wieder Punktkämpfe durchzuführen. Den Stockschützen ist der Sommer „davongelaufen“, aber der kommt ja wieder.

Gymnastik:

Eine sehr schwierige Situation für die Gymnastikabteilung in diesem Jahr. Bedingt durch den Hallensport sind hier nicht alle Gruppen wieder im Einsatz, vor allem Kinderturnen leidet noch sehr darunter, hier muss man aber die Verantwortung der Übungsleiter respektieren, wenn sie sich nicht an Gruppen trauen, die sie dann evtl. nicht unter Kontrolle haben.

Ein Hinweis hierzu bezüglich der Beiträge siehe unten!,

Fußball:

Die wohl schwerste Geburt war die Wiederaufnahme des Fußballbetriebes. Hier haben viele Gremien auf höchsten Ebenen lange geschlafen und anschließend wurden unsere ehrenamtlichen Funktionäre mit Vorgaben überhäuft. Bewusst hier nochmals der Hinweis, dass alle unsere Funktionäre ehrenamtlich tätig sind, unzählige Besprechungen stattgefunden haben und der Aufwand, um wieder Fußball sehen zu können, enorm war. Man muss froh sein, dass hier nicht einige „den Löffel geschmissen“ haben. Völlig unverständlich deshalb, dass diese dann auch noch bei Punktspielen von eigenen Fans dafür beschimpft werden. Gemeinsam den Weg gehen wäre hier besser.

Das Positive aus der Krise:

Die Pandemie und die daraus entstandene „Freizeit“ vieler Ehrenamtlicher über den Frühling / Sommer hatte aber für den Verein auch Gutes:

Wir haben gemeinsam einige Projekte auf dem Sportgelände fertig gestellt bzw. neu erledigt.

Das Tennisheim hat jetzt an der Süd- und an der Nordseite jeweils einen neuen Biergarten, ein Vielzahl an Helfern hat hier Corona-bedingt und in kleinen Schichten eine wunderbare Atmosphäre geschaffen, sollte uns der Virus noch ins nächste Jahr verfolgen, sind wir hier – zumindest im Freien - gerüstet, um auch weiterhin zusammensitzen zu können.

Und auch unser langgehegtes Projekt – das alte Sportheim – ist mehr oder weniger bis auf  Kleinigkeiten nun geschafft. Der Altbau ist weg, die Küche und der umliegende Anbau samt neuem Biergarten gleichen nun einem Neubau! Es ist einfach schön geworden!

Ein besonderer Dank hier unserem Vize, Michael Wöhrl, und seinen Helfern, die nicht tagelang, sondern monatelang daran gearbeitet haben. Aber es ist es wert!!

zur Gastronomie:

Nachdem unser langjähriger Wirt Dimitri im Frühjahr den Weg in die griechische Heimat genommen hat, konnte einem Angst und Bange werden um unser Sportheim, zumal die Pandemie ja auch die Menschen nicht gerade in die Wirtschaften treibt.

Über den Sommer hatten wir dankenswerter Weise unser Tennisheim mit der Familie Macek, die die Sportler und Gäste bewirteten.

Und was dann, war die Frage!

Aber jetzt kommt“s:

Wir dürfen bereits in Kürze, spätestens aber Anfang November unser Sportheim als italienische Osteria präsentieren. Der aus der Neustifter Bergwirt - Familie stammende Natale Lagani (mit seiner Frau Rosella und Pizzabäcker Leo) ist neuer Pächter unserer Gaststätte und wird mit seinem Pizzaofen im Lokal sicher für italienisches Flair sorgen. Ich denke, ein Glücksfall für uns.

Wenn nicht der, wer dann?

Das sollte nicht nur ein Anreiz für unsere Mitglieder, sondern auch für örtliche Bürger und überörtliche Besucher werden. Er wird auch im Ort einen Abhol- und Lieferservice bieten.

Wir dürfen gespannt sein.

Zur Jahreshauptversammlung und Organisation im Verein:

Aufgrund er derzeit noch vorgeschriebenen zulässigen Personenzahlen in Lokalen ist es bisher unmöglich, die JHV durchzuführen, da wir in den vergangenen Jahren immer über 100 Personen waren. Wir werden die JHV aber noch in diesem Jahr durchführen, ggf. werden wir z.B. ins Bürgerhaus ausweichen. Organisatorisch führt die derzeitige Situation aber zu keinerlei Problemen innerhalb des Vereins, da die bisherige und (voraussichtliche) neue Vorstandschaft sowie die neuen und alten Abteilungsleiter Hand in Hand arbeiten. Eine bessere „Einarbeitungszeit“ könnte es für die Neuen eigentlich gar nicht geben. Also Ruhe bewahren ist das Motto!

Zu möglichen Beitragsrückerstattungen:

Im bisherigen Verlauf ist es nur zu einzelnen Rückforderungen gekommen, wir sind hier den Mitgliedern auch sehr dankbar, dass die große Vielzahl stillschweigend dem Verein weiter hilft, zumal wir ja noch Darlehen an Banken für die Tennishallensanierung und den Sportheimumbau zurückzahlen müssen und die Banken während Corona auch nicht auf ihr Geld verzichten.

Aber:

Sofern im Herbst komplette Kurse (Kinderturnen) oder komplette Abos (Tennishalle) ausfallen sollten, werden wir hier unaufgefordert diese Beiträge natürlich zurückzahlen.

Ansonsten darf ich allen Mitgliedern das wünschen, was derzeit am Wichtigsten ist:
GESUNDHEIT

Und schadlos durch diese Zeit zu kommen!

Euer Präsi

Josef Felsl

Jetzt wieder brandaktuell in den neuesten News der SpVgg Zolling alle Informationen rund um den Verein sowie aus allen Abteilungen, einfach hier herunterladen.

Wir wünschen Euch viel Spass beim lesen.

Vereinsshop BUTTON

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren für die Unterstützung. (Ein klick auf ein Sponsorenbanner führt zu externen Seiten)